COSBOO Community

Dies ist nur einer von vielen interessanten Beiträgen auf COSBOO

Was Gutes für die Zähne tun

Jeder weiß, dass Bonbons, Cola und Co die Zähne sehr schädigen und Karies hervorrufen können. Doch nicht nur diese Lebensmittel sind für die Zähne schlecht, sondern auch vermeintlich gesunde Produkte wie Spinat oder Zitrusfrüchte. Auch das Zähneputzen zu einem gewissen Zeitpunkt kann die Zähne schädigen. So sollte man nicht sofort nach dem Verzehr von säurehaltigen Lebensmittel und Obst die Zähne putzen, sondern erst nach 30 Minuten, da sonst die Borsten der Zahnbürste den Zahnschmelz regelrecht abreibt. Damit man die Zähne zusätzlich schützt, kann man nach dem Verzehr von säurehaltigen Lebensmitteln, ein bis zwei Schlucke Wasser trinken. Außerdem können die folgenden Lebensmittel den Zähnen schaden:
-Cola
-Wein (besonders Weißwein)
-Smoothies
-Ananas und sonstige Zitrusfrüchte
-Apfelschorle sowie alle Nektarprodukte
-Spinat (aufgrund der Oxalsäure)
-Gesalzene oder süße Kekse
-und viele mehr....

Zucker gilt als Zahnfeind Nummer 1, jedoch ist dies nicht immer zutreffend. Honig bzw. süße und klebrige Lebensmittel beispielsweise sind viel schädlicher für die Zähne, da diese länger an den Zähnen haften bleiben.

Doch wie schone ich meine Zähne?

Jemand der seine Zähne schonen möchte sollte hier vor allem ungesüßte Milchprodukte essen. Käse beispielsweise überzieht die Zähne mit einer Kalziumhaltigen Schicht, welche die Säuren neutralisiert. Auch Vollkornbrot oder Gemüse sind gut für die Zähne. Zahnfreundliche Getränke sind beispielsweise Wasser, Milch und grüner Tee. Wichtig ist auch, dass man zwischen den Mahlzeiten nicht ständig nascht. Den die Zähne brauchen eine Pause nach jeder Mahlzeit. Der Speichel durchspült die Zähne während dieser Pause und reinigt sie. Nascht man zwischendurch, kann sich dieser Speichel jedoch nicht zahnfreundlich bilden. Um die Reinigung der Zähne zu unterstützen, kann man auch Kaugummi (zuckerfrei) kauen, jedoch sollte hier bedacht werden, dass es keine Alternative zum Zähneputzen darstellt. Zahnpflegekaugummis mit dem Zuckeraustauschstoff Xylitol, können sogar Kariesfördernde Bakterien unschädlich machen. Was unternehmt ihr um eure Zähne zu schonen?

Wie fühlst Du Dich, wenn Du so etwas liest?


4

21

186

2

6

6
04. 04. 2016
11 Kommentare
 
10. 04. 2016
22:30 Uhr
Traurig, was uns alles als Gesunden Nahrungsmi­ttel verkauft wird, und unsere Regierende­n schauen ruhig zu.
 
08. 04. 2016
19:22 Uhr
Schließe mich der Meinung von M4DA05 voll und ganz an. Täglich kommen neue Horrormeld­ungen auf, welche Lebensmitt­el oder deren Zubereitun­gsart Krankheite­n fördert. Ich denke, alles in Maßen genossen, entspreche­nde Pflege etc. sollten genügen, um uns nicht alles zu verleiden.­
 
06. 04. 2016
21:53 Uhr
Was kann man eigendlich­ noch essen ohne seine Gesundheit­ zu schädigen­. Überall ist irgendwas drin ,dran drauf usw. ......
 
06. 04. 2016
04:14 Uhr
ich bin Veganer das erklärt glaube ich vieles, Getränke ohne Kohlensäu­re und Zucker, genascht wird auch nicht
 
06. 04. 2016
03:53 Uhr
es ist so vieles schon gesagt was ich hier nur wiederhole­n kann, auch regelmäß­ige Zahnarztbe­suche dienen der Zahngesund­heit
 
05. 04. 2016
21:32 Uhr
Zuckerfrei­e Kaugummis enthalten meistens Aspartam was das ganze Nervensyst­em schädigt,­ daher also nicht zu empfehlen!­ Traurig wie hier Menschen mit angebliche­n guten Alternativ­en hinters Licht geführt werden. Anstatt den Kaugummi zu kauen sollte man sich die Zähne mit Flouridfre­ier Zahnpasta wie z.B von Weleda putzen, da Flourid und Aspartam Nervengift­e sind.
 
05. 04. 2016
15:40 Uhr
Ich trinke Tee und Wasser. Bei Fruchtsmoo­thies kann ich mir vorstellen­, dass sie den Zähnen nicht dauerhaft gut tun. Daher nehme ich grüne Smoothies zu mir und stelle eine bessere Zahngesund­heit fest. Zusätzlic­h ist zu erwähnen,­ dass nicht nur das, was durch die Zähne geht,wie Äpfel, die Zähne schädigen­ kann. Wenn wir übersäue­rt essen, z. B. zuviel tierische Produkte, dann zieht sich der Körper die Mineralien­ unter anderem aus den Zähnen heraus, um diese Nahrungsmi­ttel zu neutralisi­eren. Das ist das, was ich über Jahre erlebt habe. Seit ich mehr frischgepr­esste Säfte, Smoothies und Salate zu mir nehme, stelle ich eine deutliche gesundheit­liche Verbesseru­ng meiner Zähne fest.
 
05. 04. 2016
14:06 Uhr
Ich trinke viel Wasser und grünen Tee,,Dann mache ich ja alles richtig. Von 30 Min.warten­ bis zum Zähneputz­en habe ich noch nie etwas gehört.
 
05. 04. 2016
13:11 Uhr
30 minuten warten ist mir auch neu, aber davon mal ab ich pflege oft genug am tag meine zähne das sollte reichen
 
05. 04. 2016
12:48 Uhr
Ich Putze morgens mittags abends und zwischen durch noch Kaugummis sollte reichen
 
05. 04. 2016
11:44 Uhr
30 Minuten warten...?­ Das ist mir aber sehr neu.

Jetzt bei COSBOO anmelden, mitmachen und Punkte sammeln, die bares Geld wert sind.

Neu bei COSBOO? Registriere Dich!

Jetzt kostenlos registrieren Zum Gastzugang

Weitere aktuelle Beiträge aus der COSBOO-Community