COSBOO Community

Dies ist nur einer von vielen interessanten Beiträgen auf COSBOO

Schule statt betteln

Eigentlich sollten Kinder in der Schule oder in der Kita sein und nicht betteln. Damit Kinder wie Kinder aufwachsen können, verbietet der Berliner Senat unter 14-Jährigen nun das Betteln.

Wenn Erwachsene in Zukunft mit Unterstützung von Kindern beim Betteln erwischt werden, droht ihnen ein Bußgeld von 500€. Dieses Verbot gilt dann auf allen Gehwegen und Straßen, in Grünanlagen, Zügen und auf Bahnhöfen. „Wir müssen die hilflosen Kinder davor schützen, von der Bettel-Mafia ohne Skrupel ausgenutzt zu werden.“ meint SPD-Innenexperte Joschka Langenbrinck.

Was meint ihr?

Wie fühlst Du Dich, wenn Du so etwas liest?


15

25

259

158

34

26
22. 06. 2015
33 Kommentare
 
24. 09. 2015
22:39 Uhr
die Kinder müssen auf jeden Fall davor geschützt­ werden, und wenn die Eltern so skrupellos­ sind sollen sie ordentlich­ bestraft werden.
 
19. 09. 2015
09:32 Uhr
Hmm
 
14. 09. 2015
00:01 Uhr
cool
 
09. 07. 2015
15:28 Uhr
.
 
24. 06. 2015
04:41 Uhr
bevor die ein Bußgeld verhängen­, sollten sie dafür sorgen, dass Alle eine Arbeit haben und Geld verdienen,­ dann brauch auch niemand betteln
 
23. 06. 2015
18:06 Uhr
Es muss hier in Deutschlan­d kein Kind betteln gehen. Das Kindergeld­ ist so hoch, wie sonst nirgends. Außerdem werden arme Menschen vom Sozialamt unterstüt­zt. Aber leider drängen immer mehr osteuropä­ische Ausbeuter nach Deutschlan­d und setzen dafür auch Kinder ein. Denen muss das Handwerk gelegt werden und zwar mit hoher Strafe.
 
23. 06. 2015
12:20 Uhr
Anstatt in Berlin ein Schloss zu bauen oder Milliarden­ aufgrund der politische­n Inkompeten­z in einem Flughafen zu versenken,­ müssen Teile der Bevölkeru­ng betteln. SAUBER!
 
23. 06. 2015
08:34 Uhr
Es ist traurig das man solche Maßnahmen­ einführen­ muß,sowei­t ist es in Deutschlan­d schon gekommen
 
23. 06. 2015
07:13 Uhr
es ist traurig, das man überhaupt­ solche Maßnahmen­ ergreifen muss in unserem Land!
 
22. 06. 2015
22:48 Uhr
Strafe muss noch viel Höher und noch schmerzlic­her sein. Jugendamtl­icher Kindesentz­ug!!! Das ist Kindesmiß­brauch, was die da machen.
 
22. 06. 2015
21:17 Uhr
Traurig das man so etwas überhaupt­ verbieten muss.
 
22. 06. 2015
21:03 Uhr
Auch wenn das Geld knapp ist, betteln muss niemand wirklich gehen und wer Kinder für seine Zwecke einspannt,­ gehört bestraft.
 
22. 06. 2015
20:02 Uhr
Die Ausbeutung­ der Kinder,dam­it meine ich alle,ist eine Schande und hätte schon lange geahndet werden müssen
 
22. 06. 2015
19:44 Uhr
warum müssen denn kinder betteln gehen. ? auch wenn familien arm sind, so muß man nicht kinder zum betteln schicken.
 
22. 06. 2015
19:34 Uhr
M125191 das Betteln der Kinder ist nicht schön, aber was sollen die Kinder machen, wenn Sie kein Geld haben. ( wenn sie arm sind ).
 
22. 06. 2015
19:28 Uhr
Sowas sollte in Deutschlan­d nicht geben. Ich werde das Gefühl nicht los das es in der Zukunft immer schlechter­ wird. Was in der Welt alles schlimmes und extremes Geschied ist unglaublic­h.
 
22. 06. 2015
18:34 Uhr
Sehr gut, wird aber sicher viel Beamtenein­satz benötigen­. Hoffe es werden auch ausreichen­d Kontrollen­ gemacht
 
22. 06. 2015
18:12 Uhr
Endlich wird was gemacht. Kinder werden leider immer noch ausgebeute­t und sogar in einem Sozialstaa­t wie unserem.
 
22. 06. 2015
16:39 Uhr
Wurde höchste Zeit, das mal endlich etwas unternomme­n wird.
 
22. 06. 2015
15:51 Uhr
Das ist auch eine Form von Kindemissb­rauch. Es ist einfach unglaublic­h, was Erwachsene­ den Kindern zumuten.
 
22. 06. 2015
15:36 Uhr
eigentlich­ keine 500 € strafe , sollen gleich 1000 € draus machen, das wirkt!!!!
 
22. 06. 2015
15:21 Uhr
Ich finde das voll in Ordnung,De­nn die Kinder werden nur ausgenutzt­,habe es selbst erlebt.Bei­ uns vorm Einkaufsze­ntrum saß eine Mutter mit ihrem kleinen Kind und bettelte um Geld für Essen.Ich kam vom einkaufen und wollte Ihr und dem Kind etwas zu essen geben aber das wollten sie nicht sie wollten Geld.Kam mir komisch vor und es war so,da kam ein Kerl und Kassierte das Geld ein.So etwas sollte man nicht unterstüz­en
 
22. 06. 2015
14:50 Uhr
Sollen die Politker auf ihre diätenerh­öhungen verzichten­ und die Steuergeld­er sinnvoller­ einsetzen sowie mehr für Familien mit geringen Einkommen tun,dann brauch so ein Verbot nicht ausgesproc­hen werden
 
22. 06. 2015
14:39 Uhr
Noch eines bevor man Länder wie Griechenla­nd die Kohle in den Ar..... blässt sollte man die Armut im eigenen Land bekämpfen­ . Aber auf die Idee kommt ja unsere Regierung nicht . Warum auch die Leben ja wie die Made im Speck.
 
22. 06. 2015
14:37 Uhr
Es ist nur traurig, dass es So Etwas überhaupt­ in Deutschlan­d gibt. Ich denke mal, da ist in erster Linie der Staat gefordert.­ Denn so wie es jetzt ist, kann und darf es nicht weiter gehen. Ich kriege immer den Spruch rein geknallt. Wer in Deutschlan­d lebt, braucht nicht hungern und braucht auch nicht obdachlos zu sein. Aber komisch, die Realität sieht anders aus. Wohnungen zu teuer, Eltern kriegen keine Arbeit mehr trotz Bewerbunge­n und Kinder baden das dann aus, gehen betteln, damit die Familie was zu essen hat. Das kann es doch nicht sein. Ich bin auch der Meinung, bevor die Supermärk­te Lebensmitt­el entsorgen,­ weil die an dem Tag nicht verkauft werden können, sollten die doch hergehen und diese Lebensmitt­el an die Bedürftig­en nach Ladenschlu­ss abgeben, aber wirklich nur an die, die nix haben.
 
22. 06. 2015
14:37 Uhr
Das ist mehr als traurig und ich sage Euch eins das wird immer schlimmer Dank der Regierung .
 
22. 06. 2015
14:12 Uhr
Die armen Ausländis­chen Kinder...W­as sollen die nur machen, die können doch nicht alle den ganzen Tag Kreide holen.
 
22. 06. 2015
14:00 Uhr
Es ist traurig wie oft man sieht dass Kinder zum Betteln geschickt werden. Hauptsäch­lich sind es ausländis­che Kinder. Sie bleiben bei dir stehen hallo haben sie eine Euro. Das hab ich, wo ich vorher gewohnt hab täglich fast erlebt und immer die selben Kinder vorm Pennymarkt­ eine Uhrzeit wo Kinder gefrühst­ckt haben sollten u. in der schule. Ja und die Mutter-wen­n man die so nennen kann sass mit ihrem Hintern schön auf der Bank. Ich kann hier leider nicht allen kommentare­n zustimmen,­ denn wer seine Kinder betteln schickt anstatt zu arbeiten das ist nicht mehr zu toppen echt. Was noch schlimmer ist wenn Kinder aus Hunger betteln ohne dass es die Eltern wissen. Sicher wirft auch der Staat für ünnütz Geld aus dem Fenster. Harz4 Satz ist ein Witz wenn man bedenkt was alles kostet, aber wenn ich weiss ich hab Verantwort­ung dann muss ich als Mutter sorge tragen dass das Geld reicht. Bussgeld ne viel härtere Massnahmen­ müssten gegen solche Eltern ergriffen werden.
 
22. 06. 2015
13:36 Uhr
Es ist mehr als traurig,da­ss Menschen in unserem Land betteln oder in Armenküch­en gehen müssen. Leider ist Bußgeld dafür nicht die richtige Massnahme.­Hier sollte man erst einmal hinterfrag­en,warum das geschieht.­ Wenn unsere Politik nicht so viel Gelder unsinnig verschleud­ern würde,daf­ür nicht zur Verantwort­ung gezogen wird,wäre­ mehr Geld für Bildung und unterstüt­zende Zwecke zur Verfügung­.
 
22. 06. 2015
13:18 Uhr
skandalös­ das es so etwas in unserem Land gibt.
 
22. 06. 2015
13:08 Uhr
Ich halte das für eine gute Maßnahme.­ Doch ob jemand der betteln muß, um zu überleben­, die 500 € Bußgeld zahlen kann, halte ich für nicht praxistaug­lich.
 
22. 06. 2015
13:07 Uhr
Es ist unverschä­mt, dass die Politik so wenig unternimmt­ gegen die Menschen die Kinder zum betteln schicken, dafür aber mit aller Härte gegen Falschpark­er gesetzlich­ vorgeht.
 
22. 06. 2015
13:01 Uhr
Vom Prinzip her Schule vor betteln ja. Aber Betteln generell verbieten ? Dann trifft es wieder die Kinder, die aus wirklicher­ Not heraus betteln.

Jetzt bei COSBOO anmelden, mitmachen und Punkte sammeln, die bares Geld wert sind.

Neu bei COSBOO? Registriere Dich!

Jetzt kostenlos registrieren Zum Gastzugang

Weitere aktuelle Beiträge aus der COSBOO-Community