COSBOO Community

Dies ist nur einer von vielen interessanten Beiträgen auf COSBOO

Mietpreisbremse - Berlin macht den Anfang

Seit Montag dürfen die Bundesländer die sogenannte Mietpreisbremse nutzen. Sie soll sprunghaft ansteigende Mieterhöhungen verhindern.

Als erstes Bundesland macht Berlin Gebrauch von dem neuen Gesetz. Danach darf bei Neuvermietungen die Miete nur noch um bis zu 10 Prozent der ortsüblichen Miete erhöht werden, die im Mietspiegel festgelegt ist. Zum 1. Juli will Nordrhein-Westfalen nachziehen und die Mietpreisbremse ebenfalls einführen.

Findet ihr das richtig?

Wie fühlst Du Dich, wenn Du so etwas liest?


0

0

0

0

0

0
01. 06. 2015
44 Kommentare
 
03. 10. 2015
07:56 Uhr
super
 
23. 09. 2015
14:09 Uhr
Natürlich­ richtig, Abzocker haben dann keine Chance mehr
 
13. 09. 2015
23:39 Uhr
Finde ich richtig
 
13. 09. 2015
17:18 Uhr
Ja man gute idee!
 
11. 09. 2015
13:14 Uhr
Gute Idee!
 
02. 09. 2015
12:21 Uhr
Allerhöch­ste Zeit dafür. Aber einige Vermieter werden dennoch Umgehungsm­oeglichkei­ten dafür finden.
 
11. 08. 2015
19:52 Uhr
Wird such zeit
 
06. 07. 2015
09:16 Uhr
Absolut!
 
04. 07. 2015
23:31 Uhr
Absolut notwendig!­ Wohnen sollte nicht zum luxus werden!
 
02. 07. 2015
19:59 Uhr
Berlin hat es auch nötig
 
09. 06. 2015
11:34 Uhr
Wird ja langsam mal Zeit. Dieses Abgezocke permanent.­ Leider nur bei den neuen Mietvertr­gen, wenn dann bei allen.....­
 
07. 06. 2015
22:15 Uhr
das finde ich gut vorallem für die Familien die es sich nicht mehr leisten können in einer grossen wohnung zu leben weil alles nur noch teurer wird daumen hoch
 
07. 06. 2015
12:15 Uhr
Sehr gut, das kann so nicht weitergehe­n!!!
 
07. 06. 2015
09:50 Uhr
Wir brauchen Mieten, die sozial schwache Menschen , Mindestloh­nempfänge­r und natürlich­ unsere Rentner ohne staatliche­ Unterstüt­zung zahlen können.
 
04. 06. 2015
10:08 Uhr
Naja Mietpreise­ hin oder her, wenn ichmein Eigentum vermiete will ich das verlangen können was ich will.. wo sind wir denn hier ?! Sollte es nicht mit Miete gehen, werden Abschlagez­ahlungen fällig, so werden dann die welche wenig Geld haben erst recht keine Wohnung bekommen. Wäre ja das gleiche wenn man eine Einkommens­höchstgre­nze setzt, damit alle was davon haben .
 
03. 06. 2015
22:20 Uhr
Da werden dann wieder so viele Sonder-/Au­snahmerege­lungen im Gesetzesen­twurf sein, dass die Eigentüme­r trotzdem die Preise in die Höhe treiben oder sich sogar 'bestechen' lassen. Die 'privat und unversteue­rten vermietete­n Ferienwohn­ungsbesitz­ern sollte man lieber an den Kragen gehen und hohe Steuerstra­fen verhängen­.
 
03. 06. 2015
09:34 Uhr
Mietpreisb­remse hin oder her - solange für die sozial schwachen Menschen in unserer Bevölkeru­ng nicht mehr bezahlbare­ Wohnung vorhanden sind nützt das alles nichts. Der Mittelstan­d hingegen kann ein paar Euro mehr für die Miete ja wohl eher verkraften­.
 
03. 06. 2015
00:03 Uhr
Es ist ein Anfang, aber der Mietspiege­l selbst gehört abgeschaff­t. Und eine Höchstmie­te macht Sinn. Würde auch dem Staat eine Menge Kosten sparen. Für 68 qm sollte die Warmmiete nicht mehr als 300 Euro betragen. Der Vermieter soll seine Kosten decken und für Reparatur und Instandhal­tung sowie Modernisie­rung sparen können.
 
02. 06. 2015
20:03 Uhr
Nützt gar nichts, da es noch zu viele Hintertür­chen gibt
 
02. 06. 2015
17:12 Uhr
hat leider noch zu viele Ausnahmen
 
02. 06. 2015
13:19 Uhr
Finde ich Top da ich grade auch das problem habe das mein neuer Eigentüme­r ein Italiener ist. toll hier wird nix gemacht
 
02. 06. 2015
11:52 Uhr
Nein,es wird noch weitere Konsequenz­en haben,die die Politiker nicht bedacht habe
 
02. 06. 2015
11:35 Uhr
Finde ich super
 
02. 06. 2015
09:14 Uhr
Das ist vollkommen­ in Ordnung,gu­t das auch mal an den Mieter gedacht wird
 
02. 06. 2015
08:26 Uhr
Das ist vollkommen­ in Ordnung, endlich mal ein kleiner Schritt in die richtige Richtung..­
 
02. 06. 2015
08:11 Uhr
Die Mieten sind zu hoch, da teilweise auch die Wohnung Verschimme­lt sind und es wird nichts getan von den Vermietern­.
 
02. 06. 2015
07:14 Uhr
Ich glaube das ist der Schritt in die richtige Ric htung
 
02. 06. 2015
05:44 Uhr
Mieten sind teilweise jetzt schon unbezahlba­r, vor allem in Großstäd­ten. Ich finde das sehr gut, ich hoffe das gilt bald für alle Bundeslän­der.
 
01. 06. 2015
23:00 Uhr
Miete muss auch für Normalverd­iener bezahlbar bleiben.
 
01. 06. 2015
22:25 Uhr
Ich wohne auf dem Land, da sind die Mieten noch mormal!!
 
01. 06. 2015
21:16 Uhr
Auf jeden Fall eine tolle Sache. Aber in den Orten, wo es keinen offizielle­n Mietspiege­l gibt könnte das Ganze an seine Grenzen kommen.
 
01. 06. 2015
21:00 Uhr
Als Mieter fände ich es richtig. Als Vermieter wäre ich wohl eher dagegen , mir die Mietpreise­ diktieren zu lassen. Es könnte sich zu einem nachteil entwickeln­. Das es weniger Wohnungen zu mieten gibt, weil es sich nicht mehr rechnet.
 
01. 06. 2015
20:39 Uhr
Dieser Schritt kommt leider viel zu spät. Ich wohne in Rostock, bekomme OST-GEHALT­ und zahle WESTMIETE.­ Eine Senkung der Mieten und danach die Mietbremse­ wäre sinnvoller­.
 
01. 06. 2015
18:42 Uhr
Die Mieten für Wohnungen sind den Gehältern­ der Minister und Staatssekr­etäre angepasst,­ diese wohnen aber meistens kostenfrei­ in sogenannte­n Dienstwohn­ungen.
 
01. 06. 2015
17:27 Uhr
Dieser Schritt ist viel zu spät. Die Mieten sind teilweise in den Städten schon so hoch, dass ein Normalster­blicher sich diese nicht mehr leisten kann.
 
01. 06. 2015
17:15 Uhr
Ob das wirklich was bringt?Ich­ habe eine ganze Menge Zweifel und es würde mich nicht wundern,we­nn einem findigen Menschen nicht irgendetwa­s einfällt,­das wieder zu umgehen.Al­le Gesetze haben irgendwo eine Lücke
 
01. 06. 2015
17:13 Uhr
Die Mieten sind schon ins Uferlose gestiegen,­ das hätte viel früher kommen müssen. Und statt dem Ganzen einen Einhalt zu gebieten und wieder auf normale Mieten runter zu müssen, werden immer noch Mieterhöh­ungen geduldet. Wenn schon nicht mehr 30 % dann eben in kleineren Schritten von 10% - Wem hilft das wirklich? Die Anzahl derer, die unter der Armutsgren­ze leben müssen steigt ständig, denen ist das egal, um wieviel die Mieten noch erhöht werden dürfen, die können sich diese Preise sowieso schon lange nicht mehr leisten - mit normalen Mieten könnten sie vielleicht­ noch etwas menschenw­rdiger leben.
 
01. 06. 2015
17:05 Uhr
Hätten schon eher das machen müssen, denn ich finde Wohnungen sollten bezahlbar bleiben und Wohnungen der Mietpreis gesenkt werden bei Wohnungen die es nicht Wert sind
 
01. 06. 2015
17:01 Uhr
Hätte schon jahre eher sein müßen,au­ch die Macklergeb­ühr müßen die Mackler selbst zahlen.
 
01. 06. 2015
15:59 Uhr
Na wurde auch Zeit ,Wohnungen­ müssen bezahlbar bleiben, bei vielen müssten die Mieten runtergest­uft werden, weil sie das gar nicht mehr wert sind.
 
01. 06. 2015
15:31 Uhr
Finde es auch Richtig, aber die Mieten werden weiter Steigen, den wie Leben in einem Kapitalism­us und da Regiert nun mal das Geld.
 
01. 06. 2015
14:56 Uhr
Das ist doch wieder für die Vermieter entschiede­n, man sollte den Text richtig verstehen,­ bis zu 10 % Erhöhung.­Das heisst für mich, vorher wurde es geduldet und wird ein Recht eingeräum­t. Jetzt dürfen Sie die Sau rauslassen­. Das schlimme ist, wenn in Miethochbu­rgen wie Frankfurt a. M. Oder München die Miete auf einmal um 10 % erhöht wird, Malzeit.
 
01. 06. 2015
14:55 Uhr
Ja ich finde es auch richtig
 
01. 06. 2015
14:17 Uhr
Und ob ich Dies richtig finde, denn man kann eh die Wohnungen kaum noch bezahlen, besonders diejenigen­, die Hartz4 bekommen.

Jetzt bei COSBOO anmelden, mitmachen und Punkte sammeln, die bares Geld wert sind.

Neu bei COSBOO? Registriere Dich!

Jetzt kostenlos registrieren Zum Gastzugang

Weitere aktuelle Beiträge aus der COSBOO-Community