COSBOO Community

Dies ist nur einer von vielen interessanten Beiträgen auf COSBOO

Food-Fotografie: Wie Ihr das beste Foto von Eurem Essen macht

Essen zu fotografieren klingt im ersten Moment relativ einfach jedoch ist es oft schwieriger als gedacht. Ob das Licht zu hell ist oder das Gericht nicht das Hauptelement des Bildes ist, am Ende ist man häufig mit dem Endergebnis unzufrieden.
Wenn man ein paar Tipps befolgt, gehören unprofessionell wirkende Fotos bald der Vergangenheit an.

Wählt unterschiedliche Untergründe: Lasst Eurer Kreativität freien Lauf, wenn es um die Auswahl des Untergrundes für das Foto geht. Tisch, Bretter, Tapete, Fliesen, Holzleisten oder der Fußboden, Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Essen im Vordergrund: Vermeidet zu viel Deko und setzt lieber auf dezente und weniger Farben. Das Essen sollte das Hauptelement im Bild sein und der Rest nicht ablenken.

Erzählt eine Geschichte: Das Essen muss nicht perfekt und sauber angerichtet sein. Lieber sind Teile schon angebissen oder krümelig.

Setzt auf schlichte Deko: Spielt mit einer Farbfamilie und benutzt auch Utensilien mit ähnlichen Farben.

Dynamik im Bild: Interessante Bilder entstehen durch diagonale Bildelemente. Des weiteren solltet ihr den sogenannten „Goldenen Schnitt“ beachten sowie den Teller beim Fotografieren abschneiden.

Einsatz von roten Elementen: Benutzt rote Lebensmittel beziehungsweise Dekoelemente damit das Foto nicht zu blass wirkt.

Fotografiert „unscharf“: Wenn der Hintergrund unscharf und der Vordergrund mithilfe des Fokus scharf gestellt wird, wirken die Fotos plastischer.

Ladet Euch passende Apps herunter: Ihr müsst nicht unbedingt mit einer Spiegelreflexkamera fotografieren. Apps wie Instagram, Snapseed und VSCO bieten eine Vielzahl von Filtern und Effekten.

Zutaten als Deko: Setzt vor allem verwendete Zutaten im Bild ein, die man vielleicht nicht unbedingt auf den ersten Blick im Gericht erkennt.

Gute Lichtverhältnisse: Baut Euer Set seitlich zum Fenster auf um das Tageslicht nutzen zu können. Um das Bild zu erhellen sind weiße Reflektoren wie beispielsweise weiße Styroporplatten nützlich. Das Gegenteil erreicht man mithilfe des Einsatzes von schwarzem Kartonpapier.

Wie fühlst Du Dich, wenn Du so etwas liest?


49

40

217

2

6

3
29. 12. 2015
8 Kommentare
 
24. 01. 2016
09:05 Uhr
Ich denke nie daran ein Bild. Hinterher kommt es mir erst in den Sinn, dann ist es aber zu spät­602;Ƕ­02;
 
02. 01. 2016
18:32 Uhr
Ich esse es lieber als wie zu fotografie­ren
 
01. 01. 2016
20:07 Uhr
ich will mein essen , essen , nicht Fotografie­ren
 
30. 12. 2015
23:13 Uhr
Warum sollte ich mein Essen und Trinken in einem Foto festhalten­?
 
30. 12. 2015
21:34 Uhr
für Kochbüche­r ganz wichtig, aber privat muss ich das nicht haben
 
30. 12. 2015
21:23 Uhr
Das Buffet von großen Feierlichk­eiten schon mal festgehalt­en aber sonst eher nicht
 
30. 12. 2015
20:04 Uhr
Bisher kam ich noch nicht auf die Idee mein Essen zu fotografie­ren. So doll ist es auch wieder nicht um es zu fotografie­ren.
 
30. 12. 2015
16:40 Uhr
Naja also wer gerne sein essen fotografie­rt ich esse dann doch lieber

Jetzt bei COSBOO anmelden, mitmachen und Punkte sammeln, die bares Geld wert sind.

Neu bei COSBOO? Registriere Dich!

Jetzt kostenlos registrieren Zum Gastzugang

Weitere aktuelle Beiträge aus der COSBOO-Community