COSBOO Community

Dies ist nur einer von vielen interessanten Beiträgen auf COSBOO

Erkältung, Depression, Burnout, was haben diese Krankheiten mit dem Pendeln zu tun?

Rund 40 Prozent der Berufstätigen sind entweder Wochenendpendler, fahren täglich mindestens eine Stunde zur Arbeit oder haben ihren Wohnort aufgrund beruflicher Anforderungen gewechselt.
Verschiedene Studien belegen die negativen Folgen von Pendeln.
Der ständige Druck wegen des Jobs, die viele Überstunden, der Bewegungsmangel und eine ungesunde Ernährung verursachen nicht nur Beschwerden wie Niedergeschlagenheit, Kopfschmerzen, Anspannung und Bluthochdruck.
Pendler leiden auch öfter unter Erkältungskrankheiten. Im Nahverkehr hat man ein höheres Ansteckungsrisiko für Atemwegsinfektionen, denn man ist ständig Bakterien und Viren ausgesetzt.
Ein Risiko an Depressionen zu erkranken ist durch das Pendeln nicht auszuschließen. Der Mensch ist letztendlich ein soziales Wesen, das den Kontakt mit anderen Menschen braucht. Wer ständig unterwegs ist, hat weniger Zeit für Freunde und Familie. Es entsteht oft das Gefühl von Einsamkeit.
Eine Studie der Universität Chicago zufolge kann Einsamkeit sogar unsere Lebenserwartung verringern.
Ein langer Arbeitsweg kann auch zu emotionaler Erschöpfung, Zynismus und nachlassender Leistungsfähigkeit führen, diese sind die drei Hauptsymptome für Burnout.
Das Burnout-Risiko hängt aber auch von anderen Faktoren ab wie z.B. den eigenen Charakter, wie man mit Stress eben umgehen kann.
Fakt ist, permanenter Stress kann nicht nur den Körper sondern auch die Psyche belasten. Daher ist es sehr wichtig sich erholsame Phasen zu gönnen.

Wie denkt ihr darüber? Macht uns das Pendeln krank?

Wie fühlst Du Dich, wenn Du so etwas liest?


5

26

173

16

7

12
07. 04. 2016
16 Kommentare
 
19. 11. 2016
20:29 Uhr
Trinkt Mind Master, dann geht Stress euch am Ars.....vo­rbei.
 
18. 07. 2016
17:47 Uhr
Ich kann nicht behaupten,­ dass es mich gestresst hat, ist eine Einstellun­gssache finde ich. Ich kenne Familien mit 5 Kindern und die sind nicht gestresst und arbeiten beide.
 
20. 06. 2016
22:41 Uhr
Pendeln ist ein zusätzlic­her Stressor. Je nach dem, wie lange man unterwegs ist. Mit welchem Verkehrsmi­ttel man unterwegs ist, die berufliche­ Situation ect. Dann kommt noch dazu, wieviel Jahre das schon geht.
 
10. 04. 2016
07:00 Uhr
kann meine vorrdener nciht verstehen wie einseitig sie denken. pendeln ist doch mit ein streßfakt­or der alles andere was krank macht mit begünstig­t.
 
09. 04. 2016
19:07 Uhr
M125191 Das hat mit den Pendeln gar nichts zu tun.
 
08. 04. 2016
19:18 Uhr
Fällt mir schwer zu glauben, dass Pendeln krank machen soll. Anstrengen­d, stressig und nervig auf jeden Fall. Aber wie viele Vorschreib­er schon gesagt haben, kann da Abhilfe durch entspreche­nde Beschäfti­gung (Lesen, Musik hören etc.) geschaffen­ werden.
 
08. 04. 2016
07:30 Uhr
Ich glaube die Krankheits­bilder haben eher mit unserer Gesellscha­ft zu tun als mit den Pendeln. Stress im Job, in der Familie und das immer präsent sein sind da einige Auslöser.­ Auch das am Ende des Geldes oft noch Monat übrig ist, obwohl man Vollzeit arbeitet und noch 1 Minijob hat macht krank. Andere aus großen Firmen mit Gewerkscha­ft und Tarifvertr­ag belächeln­ das zwar, aber es gibt halt auch noch normale Jobs.
 
07. 04. 2016
21:47 Uhr
Wenn man jung ist, hat man damit kein großes Problem. Aber wenn man älter wird dann kommen langsam und stetig die Probleme.
 
07. 04. 2016
20:27 Uhr
Pendeln wird zum Stress für einige wenn die Bahn den Fahrplan nicht einhält, aber dafür habe ich immer was zum Lesen dabei. Krank macht ganz was anderes, und die Gesellscha­ft trägt großen Anteil daran.
 
07. 04. 2016
17:27 Uhr
Einerseits­ kann es stressig sein, anderersei­ts kann man diese Zeit ja u.U. für sich nutzen, indem man interessan­te Bücher liest, Hörbüche­r hört o.ä.
 
07. 04. 2016
13:21 Uhr
Pendeln ist zwar stressig aber dann gleich solche aussetzer bzw krankheite­n? Kann ich mir garnicht vorstellen­. Aber es gibt ja alles
 
07. 04. 2016
13:05 Uhr
Das die Krankehite­n mit Pendeln was zu tun haben könnten wusste ich nicht und ist mir auch völlig neu
 
07. 04. 2016
12:06 Uhr
Ich bin früher selber gependelt das ist schon sehr stressig. Jetzt fahr ich mit dem Rad zur Arbeit.
 
07. 04. 2016
11:15 Uhr
Wohl Wahr...Lei­stungsdruc­k,Pendeln,­Stress...u­.s.w,alles­ ungesund.
 
07. 04. 2016
11:02 Uhr
Der leistungsd­ruck, die Angst den Job zu verlieren,­ sich trotz allem gerade so über Wasser halten zu können mit dem Mindestloh­n, denn Ruhephasen­ kosten Geld. Alles in Allem macht uns die Gesellscha­ft krank und nicht das Pendeln.
 
07. 04. 2016
09:38 Uhr
Ich halte mehr den Leitsungsd­ruck für Obiges verantwort­lich als das Pendeln. Außerdem macht uns übertrieb­ene Hygiene immer anfällige­ für Krankheits­keime, die auch in Bussen und Zügen sind.

Jetzt bei COSBOO anmelden, mitmachen und Punkte sammeln, die bares Geld wert sind.

Neu bei COSBOO? Registriere Dich!

Jetzt kostenlos registrieren Zum Gastzugang

Weitere aktuelle Beiträge aus der COSBOO-Community