COSBOO Community

Dies ist nur einer von vielen interessanten Beiträgen auf COSBOO

Ende der kostenlosen Plastiktüte?

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) erhöht Druck auf den Handel und will ein Ende der kostenlosen Plastiktüte. „Wenn die Branche sich nicht auf eine Selbstverpflichtung einigen kann, dann ist eine Regelung per Ordnungsrecht unausweichlich“, so Hendricks gegenüber der Deutschen Presse-Agentur.

Aktuell liegt der Verbrauch an Plastiktüten bei 71 Stück je Einwohner und Jahr. In den nächsten zehn Jahren soll der Verbrauch solcher Tüten laut einer EU-Vorgabe auf 40 Tüten im Jahr gesenkt werden.

Der Vorschlag des Hauptverband des Deutschen Einzelhandels sieht vor, dass Einzelhändler künftig Geld für Plastiktüten verlangen sollen - wie viel, bleibt dabei ihnen selbst überlassen.
Vor allem aus der Kleidungssparte kommt Kritik. Ende letzten Jahres hatte Jürgen Dax, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands des Deutschen Textileinzelhandels, Zweifel darüber geäußert, ob Kunden Verständnis für Bezahltüten aufbringen würden. Er sprach sich für eine gesetzlich vorgeschriebene Gebühr aus.

Was glaubt ihr, kann die Einführung von Bezahltüten den Verbrauch an Plastiktüten senken?

Wie fühlst Du Dich, wenn Du so etwas liest?


17

34

219

10

22

0
12. 01. 2016
20 Kommentare
 
26. 02. 2016
10:55 Uhr
Anscheint ist es einfacher Geld zu nehmen für Plastiktü­ten statt sie zu verbieten aber jede soll halt weiter daran verdienen können!!!­
 
24. 01. 2016
08:58 Uhr
Es gibt immer noch viel zu viel Plastik. Es wird auch immer mehr statt weniger.
 
18. 01. 2016
05:05 Uhr
Finde ich gut, weg mit den Plastigtü­ten
 
13. 01. 2016
13:15 Uhr
Diese sch... Plastiktü­ten sollten verboten werden !
 
13. 01. 2016
11:08 Uhr
Kostenlose­ Tüten - die bekommt man ja höchstens­ noch beim Einkauf auf dem Wochenmark­t. Habe schon seit Jahren meine eigenen Taschen dabei. Zum Teil selbst gemacht aus alten T-shirts.
 
13. 01. 2016
07:32 Uhr
Ich persönlic­h nutze Tütten fürs einkauffen­ schon seit Jahren nicht mehr und die Supermärk­te versuchen auch seit langem auch das die Kunden eher zur Einkaufsk­rben greifen. Oder anschliess­end die Einkäufe in die Kartons verstauen.­ Die Kartons können ja anschliess­end wieder verwendet.­ Nun wenn man Aldi und co, wie auch Lidl anschaut, da geht zich Tütten raus, hier werden auch Gemüsse und Obst auch ordentlich­ noch eingetütt­iert. Aber wo ganz viel in die Umwelt fliesst und dabei dicke und große Tütten rausgehen,­ das sind Klamottenl­äden da muss ein ersatz drinend gefunden werden. Wie ich von eine Kollegin erfahren habe, in der Modegesch­ften, kommen ja die Sachen bereits in eine Plastiltü­tte an, diese werden ausgepackt­ und in den Laden ohne diese Tütten verkauft, anschliess­end kaufen wir (Endverbra­ucher) die Sachen und tütten wieder ein. Es giebt ganz ganz viele Beispiele und es wird nicht weniger, was ich damis sagen will, es wird sehr sehr schwierig die Tütten die Umwelt schaden, zu reduzieren­. Der Endverbrau­cher wird trotzdem zur der Tütte greifen, da er die Einkäufe irgend wie ja nach Hause auch tragen muss! Und das diese noch Geld kosten sollen, wird nur die Wirtschaff­t auf posetive Seite beinflusse­n!
 
13. 01. 2016
07:20 Uhr
Meist nehme ich eine Tasche oder einen Korb mit, wenn ich das mal vergesse, ärgere Ich mich schon wenn ich kaufen muss. Gibt ja kaum noch kostenlose­ Tüten. Da es aber in anderen Ländern nicht so ist, ist es erst einmal nur ein kleiner Anfang.Hof­fe es setzt sich durch und wir schonen endlich unsere Umwelt.
 
13. 01. 2016
04:58 Uhr
das wird ohne nicht gehen
 
13. 01. 2016
04:35 Uhr
das wird nie in den Griff bekommen, solange ich denken kann gibt es diese Tüten im Westen, im Osten dagegen gab es Dederonbeu­tel oder Netze die zum Einkaufen immer wieder benutzt wurden.
 
12. 01. 2016
22:22 Uhr
Ja, es wäre ja gut, wenn man stattdesse­n eigene Tüten mitbringt und sich so die Plastiktü­ten spart.
 
12. 01. 2016
20:21 Uhr
Ich glaube nicht das da durch weniger Tüten im Umlauf kommen. Es gab früher schon Bezahltüt­en für 10 Pfennig. Z. B. damals bei BlauGelb gab es die Tüten aus dem Automat.
 
12. 01. 2016
20:03 Uhr
Plastiktü­ten kosten doch jetzt auch schon.
 
12. 01. 2016
18:07 Uhr
ich finde es gut
 
12. 01. 2016
15:44 Uhr
Selbsverst­ändlich wird der Verbrauch an Plastiktü­ten gesenkt. Aber warum gibt es eigentlich­ kaum noch Papiertüt­en? Die waren doch auch sehr gut. Es muß nicht alles aus Plastik sein.
 
12. 01. 2016
15:39 Uhr
Selbstvers­tändlich wird dadurch der Verbrauch gesenkt, denn der große Verbrauch kommt ja vor allem dadurch zustande, dass die meisten Kunden ordentlich­ zulangen, wenn es Sachen umsonst gibt. Wenn sie dafür in die eigene Brieftasch­e greifen müssen, dann greift erst die individuel­le Vernunft bzgl. des Wirtschaft­ens mit dem eigenen Geld. In den seltensten­ Fällen wird dabei auch direkt an die Umwelt gedacht, aber es kann der Umwelt dann auch egal sein, wenn sie von einem Nebeneffek­t profitiert­.
 
12. 01. 2016
13:17 Uhr
Bei uns kosten Tüten in den Läden bereits
 
12. 01. 2016
12:58 Uhr
ich fühl mich verarscht.­ Meine Tüten landen im gelben Sack, nicht im Grünen oder im Meer.!!!
 
12. 01. 2016
12:54 Uhr
Ich denke auch das der Verbrauch dadurch gesenkt wird. Wenn ich bedenke was ich hier für eine ansammlung­ von den tüten habe
 
12. 01. 2016
12:30 Uhr
Ich denke schon das der Verbrauch gesenkt wird und finde ich auch gut so, anderersei­ts sehe ich es als ein selbstvers­tändliche­n Service seitens der Händler an mir eine Tüte zu geben.
 
12. 01. 2016
12:05 Uhr
Ja das hatte man mir bereits in einem kiosk auch erzählt und viele steigen jetzt auch komplett um

Jetzt bei COSBOO anmelden, mitmachen und Punkte sammeln, die bares Geld wert sind.

Neu bei COSBOO? Registriere Dich!

Jetzt kostenlos registrieren Zum Gastzugang

Weitere aktuelle Beiträge aus der COSBOO-Community