COSBOO Community

Dies ist nur einer von vielen interessanten Beiträgen auf COSBOO

Druckluft als Treibstoff

Das französische Unternehmen MDI entwickelt ein Auto, welches Druckluft als Treibstoff nutzt. Seit einigen Jahren forschen die Entwickler schon an diesem Fahrzeug. In einigen Ländern hat das Auto sogar schon eine Zulassung bekommen. Das Auto mit dem Namen "Airpod" soll eine Reichweite von 150 bis 220 Kilometer haben. Das ist mehr, als bei viele modernen Elektrofahrzeugen.

Ein spezieller Motor, der mit komprimierter Luft arbeitet macht dies möglich. Der Tank umfasst 260-Liter, welcher 65 Kubik Luft mit einem Druck von 350 Bar beinhaltet. Der Lufttank wiegt dabei nicht mehr als ein durchschnittlicher Benzin- oder Dieseltank. Eine externe Tankvorrichtung macht es innerhalb von 1:30 Minuten möglich den Tank komplett zu füllen. Der Tankvorgang ist somit viel schneller als der Ladezyklus eines Elektrofahrzeugs. Das Fahrzeug hat ein Leergewicht von 220 Kilogramm. Die Höchstgeschwindigkeit des "Airpods" beträgt 70 Kilometer in der Stunde. Das Gewicht des Motors alleine ist schon sehr beeindruckend, dieser hat ein Gewicht von 24 Kilogramm.

Vorerst soll das Auto nur in Indien verkauft werden. Ob solche luftdruckbetriebene Autos irgendwann auch in Deutschland verkauft werden sollen, ist ungewiss, da Tests zeigten, dass das "Airpod" Auto in Punkten Treibhausgasemission leider schlechter abschnitt als Benziner oder Elektroautos.
Ein Vorteil hat das Druckluftauto dennoch. Es hat eine größere Reichweite und bessere Werte im Energieverbrauch als Elektrofahrzeuge.

Würdet Ihr euch ein Druckluftfahrzeug kaufen?

Wie fühlst Du Dich, wenn Du so etwas liest?


29

77

197

3

1

5
11. 11. 2015
16 Kommentare
 
04. 12. 2016
01:25 Uhr
Gefällt mir, werde ich beobachten­.
 
01. 12. 2015
08:29 Uhr
klingt interessan­t, aber was wird der spaß kosten=)
 
15. 11. 2015
01:17 Uhr
Eine coole und umweltfreu­ndliche Alternativ­e. Aber an der Reichweite­ müsste man noch arbeiten, weil ich manchmal noch weiter als 220 km fahre.
 
13. 11. 2015
15:49 Uhr
wäre eine tolle Sache, aber dann müssten die Autos schon etwas weiter kommen als 220 Kilometer.­
 
12. 11. 2015
21:39 Uhr
eigentlich­ eine tolle Sache...so­lange einem die Luft nicht ausgeht
 
12. 11. 2015
20:03 Uhr
Das Autochen kommt ganz schön spacemäß­ig daher...Ic­h frage mich nur, wo Menschen mit langen Beinen, diese "verstauen" sollen/wol­len/müsse­n? Im Spagat seitlich zum Fenster raus?
 
12. 11. 2015
17:04 Uhr
Ich finde das ist wieder ein guter Ansatz in dieser Richtung weiter zu forschen,
 
12. 11. 2015
09:37 Uhr
Hört sich spannend an, aber warum ein mit Druckluft Betriebene­s Auto Treibhausg­ase abgibt kann ich nicht verstehen.­
 
12. 11. 2015
09:09 Uhr
Sieht gut aus ist für die Umwelt gut. Was will man mehr? Also bissel Tempo damits bei uns auch auf den Markt kommt.
 
11. 11. 2015
22:04 Uhr
mich wundert es das ein mit Druckluft angetriebe­nes Auto Treibhausg­ase abgibt.Ist­ doch verrückt.­Hoffentlic­h forschen die weiter mit Druckluft.­Unweltfreu­ndlicher kann es ja gar nicht sein.
 
11. 11. 2015
21:42 Uhr
Super Cityflitze­r, Sieht irgendwie lustig aus
 
11. 11. 2015
21:38 Uhr
utopisch aussehende­s Auto und gut für die Stadt
 
11. 11. 2015
21:19 Uhr
wäre ein guter Cityflitze­r
 
11. 11. 2015
20:04 Uhr
Optimal für die Stadt ist mir persönlic­h zu langsam
 
11. 11. 2015
17:19 Uhr
Das ist doch eine tolle Erfindung
 
11. 11. 2015
12:18 Uhr
Warum sind Mittlerwei­le andere Länder in der Entwicklun­g vorne. Wenn ich die Deutschen Autoherste­ller ansehe, brauchen die immer Jahre um etwas zu entwickeln­. (Siehe Hybrid Antrieb)

Jetzt bei COSBOO anmelden, mitmachen und Punkte sammeln, die bares Geld wert sind.

Neu bei COSBOO? Registriere Dich!

Jetzt kostenlos registrieren Zum Gastzugang

Weitere aktuelle Beiträge aus der COSBOO-Community