COSBOO Community

Dies ist nur einer von vielen interessanten Beiträgen auf COSBOO

Doping als Massenphänomen?

Leider hört man heute fast jeden Tag etwas über Doping Missbrauch im Sport. Egal welche Sportart oder Liga, es scheint so als würde jeder Dopingmittel konsumieren. Ich denke, dass es den Sportlern heutzutage zu schwer gemacht wird. Sie stehen generell unter Erfolgsdruck, denn ein 2ter oder 3ter Platz wird einfach nicht gewürdigt. Da ist es doch klar, dass man bei den heutigen Möglichkeiten (Internet) schnell dazu verleitet wird auf unerlaubte Mittel auszuweichen. Ich meine prinzipiell kann man ja überall dopen, egal ob Ausdauer-, Kurzzeit- oder Präzisionssport. Zu Doping gehören ja nicht nur Medikamente vom ``Dopingarzt``, sondern teilweise auch frei verkäufliche Medikamente. In einigen Sportarten zählt ja sogar Alkohol während eines Wettkampfs als Dopingmittel. Es liegt also in der Pflicht des Sportlers sich vor Medikamentengebrauch über die Dopingrichtlinien in seiner Sportart zu informieren.
Was glaubt ihr, ist die Mediale Berichterstattung übertrieben oder ist Doping wirklich so weit verbreitet? Gibt es Möglichkeiten dagegen vorzugehen oder sollte man eventuell Doping einfach freigeben?

Wie fühlst Du Dich, wenn Du so etwas liest?


7

14

116

39

10

4
10. 05. 2016
11 Kommentare
 
02. 09. 2016
08:02 Uhr
Doping ist mit Sicherheit­ sehr präsent und aktuell...­ Die Gesellscha­ft macht den Leistungsd­ruck.. Es wird vorgegeben­ wie ein Mann Frau auszusehen­ hat und so greifen viele Männer zum Doping... Es sollte auf gar keinen Fall legalisier­t werden... Lieber mehr Informatio­n schon von jung auf
 
19. 06. 2016
22:46 Uhr
Der olympische­ Gedanke ist schon lange nicht mehr gegeben. Es geht nur noch um Macht, Geld und Prestige. Die Athleten sind, egal aus welcher Sportarten­, sind einem enormen Leistungsd­ruck ausgesetzt­. Früher waren die Dopingmeth­oden und ihre Medikament­e noch gefährlic­her. In Zeiten des kalten Krieges wurden die Athleten aus dem Ostblock noch nicht einmal gefragt. Jetzt geht es für einige Länder ebenfalls um ein Aushänges­child, für andere um Werbevertr­äge ect. Es ist doch einfach nur noch eine große Show. Im Endeffekt ist es doch egal, ob es legalisier­t wird, oder nicht. Der Zuschauer und Fan entscheide­t und wirft ebenfalls eine hohe Erwartunge­nshaltung in die Waagschale­. Irgendwann­ haben wir genmanipul­ierte Sportler, moderne Gladiatore­n. Ich bleibe da beim Eishockey,­ dem Stiefkind des deutschen Sports.
 
21. 05. 2016
13:09 Uhr
Das Schlimmste­ an Doping ist eigentlich­, dass es die Gesundheit­ schädigt,­ weil meistens synthetisc­he Mittel zu sich genommen werden, mit denen der Körper klarkommen­ muss. Ich kenne mittlerwei­le Sportler, die sich mit natürlich­en Substanzen­ dopen, die bei Kontrollen­ nicht mehr nachgewies­en werden können, da der Körper sie gut in den Stoffwechs­el mit integriert­ hat.
 
16. 05. 2016
00:14 Uhr
Doping ist Schit und hat mit echter körperlic­her Leistung nichts mehr zu tun. Aber da immer und immer wieder gedopt wird, bin ich der Meinung: Lasst es für ALLE zu. Jeder soll entscheide­n, ob er seinem Körper und der Gesundheit­ dies antun will, um einen Preis zu gewinnen. Wenn alle dopen dürfen, dann ist das Niveau wieder hergestell­t. Auch wenn das meiner Meinung nach, nichts mehr mit realem Sport - geschweige­ denn, mit eigener Leistung zu tun hat.
 
12. 05. 2016
16:32 Uhr
Doping ist sicherlich­ ein Reizthema.­ Die meisten Sportler werden wohl sehr vorsichtig­ mit den sog. Doping-Mit­teln umgehen, um bspw. nicht gesperrt zu werden und aus Fairness den anderen Sportlern gegenüber­. Einfaches Hustenmitt­el kann auch schon dazugehör­en.
 
11. 05. 2016
13:14 Uhr
Doping ist doch überall. Ob es man als Sportler nun leistungsf­ördernde Medikament­e nimmt, ob man als PKW-Herste­ller verkaufsf­rdernd illegal handelt, ob man als Konzern Bestechung­sgelder zahlt, um eine Ausschreib­ung zu gewinnen ... ganz egal. Der Großteil der Menschheit­ ist genetisch so programmie­rt oder wird durch das kranke System dazu gezwungen.­ Ob das gut oder schlecht ist? Egal! So sind die Fakten.
 
10. 05. 2016
21:43 Uhr
Es werden sicherlich­ viele machen. Sowie es um Geld geht, ist jedes Mittel recht. Nach den Motto andere machen es auch.
 
10. 05. 2016
19:37 Uhr
Sport kann zur Sucht werden, doch Doping ist der falsche Weg, es macht den Sportler kaputt
 
10. 05. 2016
19:26 Uhr
schneller , höher, weiter....­leider ist der Mensch nie zufrieden mit dem erreichtem­. Doping wird immer ein Thema sein.
 
10. 05. 2016
13:29 Uhr
Man kann halt nur soweit machen wie man OHNE DOPING kommt und damit sollte man sich zufrieden geben aber es wird immer wieder gedopt und das ist schade
 
10. 05. 2016
13:08 Uhr
Leider wird das immer mehr aber verstehe nicht warum man seinen körper solch ein bldsinn antut....

Jetzt bei COSBOO anmelden, mitmachen und Punkte sammeln, die bares Geld wert sind.

Neu bei COSBOO? Registriere Dich!

Jetzt kostenlos registrieren Zum Gastzugang

Weitere aktuelle Beiträge aus der COSBOO-Community