COSBOO Community

Dies ist nur einer von vielen interessanten Beiträgen auf COSBOO

Dieser Bergsee birgt ein grausiges Geheimnis

Der Skeleton Lake oder auch Mystery Lake im indischen Teil des Himalaya-Gebirges ist ein Ort des Schreckens: In ihm und rund um ihn herum liegen zahllose Skelette. Wissenschaftler haben den Ort untersucht – und eine überraschende Erklärung dafür gefunden, warum hier so viele Menschen offenbar alle zur selben Zeit starben.
Es ist das Jahr 1942, als ein britischer Forstbeamter im indischen Roopkund eine grausige Entdeckung macht: An einem klaren Bergsee auf über 4800 Metern Höhe findet er im indischen Teil des Himalaya-Gebirges zahllose Skelette, die im Wasser treiben oder am See-Ufer verstreut liegen. Es ist die Zeit des Zweiten Weltkrieges, und deshalb alarmiert der Mann die britische Regierung. Man fürchtet zunächst, bei den Skeletten könnte es sich um Überreste von japanischen Soldaten handeln, die hier vermeintlich eine Invasion versucht hatten.

Ein Team von Gutachtern stellt jedoch schnell fest, dass es sich bei dem Fund keineswegs um die Knochen von Japanern handelt – die Skelette sind etwa 1200 Jahre alt. Nun beginnt das Rätselraten: Warum liegen sie alle gerade hier, und woran könnten all diese Menschen gestorben sein? Man vermutet, berichtet unter anderem die „Daily Mail“, eine mögliche Epidemie oder einen Erdrutsch – und schließt auch einen gewaltsamen Tod nicht aus.
DNA-Untersuchungen ergeben, dass die Toten zwei Gruppen angehörten: Einer größeren Familie und einer Gruppe Einheimischer, die wahrscheinlich als Führer und Träger angestellt waren. Gefundene Artefakte wie Speere oder Ringen deuten darauf hin, dass es sich bei der Gruppe um Pilger gehandelt haben könnte. Doch dann wird es mysteriös: Man stellt fest, dass alle Opfer auf die gleiche Weise gestorben sind, nämlich durch Schläge auf den Kopf – oder besser gesagt Einschläge.
Denn zunächst glauben die Wissenschaftler an Tod durch Gewaltanwendung, doch die wirkliche Erklärung kommt erst 2004 ans Tageslicht, als eine Expedition zu dem Ort reist. Die unglaubliche Ursache: Die Wissenschaftler glauben, dass all die Menschen, deren Skelette zum Teil noch heute in oder um den Gebirgssee liegen, durch einen heftigen Hagelsturm ums Leben gekommen sind. Die Hagelkörner hätten dabei laut der Webseite „Atlas Obscura“ einen Durchmesser von 23 Zentimetern gehabt.
Die runden Eindellungen an den Knochen, die nur im Bereich von Kopf und Oberkörper der Opfer gefunden wurden, schrieben die Wissenschaftler ebenfalls dem verheerenden Hagel zu.

Wie fühlst Du Dich, wenn Du so etwas liest?


4

26

97

8

1

6
11. 11. 2016
5 Kommentare
 
30. 12. 2016
01:03 Uhr
Hmm, ob man es jemals genau herausfind­en wird?
 
14. 12. 2016
00:46 Uhr
Finde ich cool.
 
07. 12. 2016
01:56 Uhr
Sehr interessan­t was so alles heraus gefunden wird
 
07. 12. 2016
01:47 Uhr
da haben die Wissenscha­ftler ja ordentlich­ was zu tun, sehr interessan­t
 
06. 12. 2016
21:05 Uhr
Das hört sich ja spannend an.

Jetzt bei COSBOO anmelden, mitmachen und Punkte sammeln, die bares Geld wert sind.

Neu bei COSBOO? Registriere Dich!

Jetzt kostenlos registrieren Zum Gastzugang

Weitere aktuelle Beiträge aus der COSBOO-Community