COSBOO Community

Dies ist nur einer von vielen interessanten Beiträgen auf COSBOO

Die Wunderpflanze Hanf

Mitte der 30er Jahre wurde das Wort „Marihuana“ eingeführt, um das Image des Hanfs gezielt zu beschädigen. Dies hatte vorwiegend wirtschaftliche Gründe. Hanf wurde damals nicht verboten, weil es eine Droge war, sondern vielmehr ein großer Konkurrent der Papier und Chemieindustrie. Tatsächlich hat Hanf wirklich erstaunliche Eigenschaften. Schon zu Beginn unserer Zeitrechnung wurde Hanf in China als Nahrungsmittel und in der Medizin angewandt um zum Beispiel Malaria, Rheuma oder viele andere Krankheiten zu heilen. Aber auch die starke Faser des Hanfs ist ein toller Rohstoff. Diese Faser kann beispielsweise verwendet werden, um Kleidung oder Seile herzustellen.

In geheimer Absprache unter den Konzernbossen der 30er Jahre wurde entschieden, Hanf als Feind zu bezeichnen, da Hanf den Profit ihrer Konzerne gefährdete. Hanf müsse zerstört werden und als schlimme Droge beschimpft werden, um die Wirtschaftsmacht und auch den politische Einfluss der Konzerne zu erhalten. Die Wirtschaftsführer gaben dem Hanf schließlich den Namen Marihuana, was ein mexikanischer Slangausdruck ist. Sie verdrehten somit die Bedeutung des Hanfs und beeinflussten so die Denkweise der Amerikaner. Es wurden sogar Filme veröffentlicht wie „Marihuana: The Devils Weed“ zu Deutsch „Marihuana: Das Teufelskraut“ um die Menschen in Ihrer Denkweise zu manipulieren.

Bis heute hat sich an der Denkweise der Menschen nichts geändert. Dabei ist Hanf ein hervorragender Rohstoff und ein Wundermittel der Medizin. Selbst Hungersnöte wären durch die Legalisierung des Hanfs zu bezwingen, da sich eine ganze Palette an Lebensmittel mit Hanf herstellen lässt. Ich persönlich wäre für eine Legalisierung von Hanf als Rohstofflieferant und für die Medizin. Als Droge sollte Hanf in meinen Augen jedoch nicht missbraucht werden.

Seid Ihr für eine Legalisierung von Hanf?

Wie fühlst Du Dich, wenn Du so etwas liest?


0

0

0

0

0

0
02. 11. 2015
11 Kommentare
 
11. 11. 2015
07:32 Uhr
Legalisier­ung von Hanf: ja!!! Aber wirklich nur bei medizinisc­hen Hintergrü­nden!
 
03. 11. 2015
19:04 Uhr
Seit den 30er Jahren hat sich nichts geändert.­ Die Lobby einiger Wenige hält sich bis heute; sie bestimmen nach wie vor, was wir konsumiere­n dürfen und was gefälligt­s nicht/was woraus hergestell­t wird oder auch nicht.
 
03. 11. 2015
15:40 Uhr
Solange Hanf nicht als Droge benutzt wird, sollte mann den Hanft für Medizin, Kleidung und Papierhers­tellung legalisier­en,
 
03. 11. 2015
13:26 Uhr
warum ist hier nicht möglich, was in anderen Ländern geht
 
03. 11. 2015
08:05 Uhr
für die Medizin ja und wenn die Bäume nicht gefällt werden müßten wegen der Papiergewi­nnung auch ja
 
02. 11. 2015
18:56 Uhr
Man ich bin schon vom lesen Stoned....­!!!!
 
02. 11. 2015
18:00 Uhr
Für Schmerzpat­ienten eine super Sache.
 
02. 11. 2015
17:46 Uhr
Dürfte nur für Schwerkran­ke legalisier­t werden wo bewiesen ist das es den Menschen hilft,schm­erzfreier und beruhigter­ macht.
 
02. 11. 2015
17:30 Uhr
Ja, da es auch unter anderem gegen Krebs helfen soll und die Wissenscha­ft sollte es auch nutzen können
 
02. 11. 2015
15:20 Uhr
Ich bin dagegen. Dann raucht das Zeug bald jeder.
 
02. 11. 2015
12:56 Uhr
Ich finde auch das Hanf legalisier­t werden sollte.

Jetzt bei COSBOO anmelden, mitmachen und Punkte sammeln, die bares Geld wert sind.

Neu bei COSBOO? Registriere Dich!

Jetzt kostenlos registrieren Zum Gastzugang

Weitere aktuelle Beiträge aus der COSBOO-Community