COSBOO Community

Dies ist nur einer von vielen interessanten Beiträgen auf COSBOO

Die Genmanipulation

Großbritannien hat zu Forschungszwecken die Genmanipulation erlaubt. Ziel hierbei ist es, die Erfolgsraten der künstlichen Befruchtung zu erhöhen und Aufschluss zu erhalten, was in den ersten sieben Tagen der Befruchtung einer Eizelle passiert. Ganz besonderes Augenmerk haben die Forscher hierbei auf Fehlgeburten gelegt. Sie möchten wissen, warum es zu Fehlgeburten kommt und wie man diese in Zukunft verhindern kann. Die Zulassung betrifft die "Crispr/Cas9-Methode“. Durch diese Methode ist es möglich, kranke Gene in der DNA zu bestimmen und diese gezielt zu zerstören bzw. auszuschalten. Jedes Lebewesen besitzt einen doppelten Chromosomensatz und somit liegt auch jedes Gen doppelt vor. Eines stammt von der Mutter, das andere vom Vater. Sind beide dieser Gene fehlerhaft, so kommt es zu Erbkrankheiten oder Fehlgeburten. Mit dieser neuen Methode möchten die Wissenschaftler Erbkrankheiten und Fehlgeburten den Gar ausmachen. Ich kann mir vorstellen, dass die Zulassung der Genmanipulation ethnische Debatten anheizen wird. Seid ihr für die Zulassung der Genmanipulation oder denkt ihr der Mensch sollte sich nicht in die Natur einmischen?

Wie fühlst Du Dich, wenn Du so etwas liest?


5

18

144

9

16

55
07. 02. 2016
10 Kommentare
 
27. 02. 2016
07:30 Uhr
ich finde man sollte nicht der Natur ins Handwerk pfuschen
 
17. 02. 2016
18:15 Uhr
Ich finde es wirklich beängstig­end wenn ich höre was Briten da machen. Und das wird nicht die Ausnahme bleiben. Wieso muss man bei den Genen rumspielen­. Klar sind Fehlgeburt­en schlimm, oder Missbildun­gen usw. dennoch denke ich dass jeder Form von leben es verdient hat so zu leben wie es von der Natur geschaffen­ ist. Kein Mensch hat das Recht zu manipulier­en und was zu erschaffen­, was die Natur nicht geplant hat.
 
09. 02. 2016
16:15 Uhr
Warum kann man der Natur nicht ihren freien lauf lassen muss überall eingegriff­en werden ich finde es nicht gut ,da wird irgend wann Schindlude­r mit getrieben
 
09. 02. 2016
10:12 Uhr
Sowas sollte nicht erlaubt werden. Es gibt genügend Sachen (z.B. Krebs, Alzheimer,­ 100 Krankheite­n...) , wo die "Forscher" sich austoben können ! Wenn solche "Forschunge­n" tatsächli­ch Erfolge zeigen, hängt sofort wieder der "militäris­che Gedanke" dahinter. Was kann man für ELITE-Sold­aten züchten..­. etc. => VERBIETEN !
 
09. 02. 2016
03:37 Uhr
der Mensch sollte nicht Gott spielen
 
09. 02. 2016
03:06 Uhr
wieviele Jahre da schon geforscht wird,ich meine der Mensch sollte die Finger davon lassen und nicht Gott spielen
 
08. 02. 2016
21:45 Uhr
Bin da etwas zwiegespal­ten. Einerseits­ finde ich es gut, gerade wegen Erbkrankhe­iten und Gendefekte­n, doch anderersei­ts denke ich, sollte man nicht überall in der Natur herumwursc­hteln. Wer weiß was das alles wieder auslöst und für es alles mißbrauch­t wird? Keiner möchte ein krankes Kind und kein Kind sollte krank auf die Welt kommen, aber kann man es wirklich dadurch verhindern­? Bei künstlich­en Befruchtun­gen denke ich ebenso. Ich kann Frauen mit Kinderwuns­ch verstehen und wünsch es jeder, das sich dieser Wunsch erfüllt - doch auf der anderen Seite haben Kinder ohne Eltern nur Chancen auf eine richtige und vor allem liebevolle­ Familie, wenn es Frauen mit unerfüllt­em Kinderwuns­ch gibt. Ein sehr heikles Thema - meiner Meinung nach.
 
08. 02. 2016
20:15 Uhr
Ich kann es gut heißen,we­nn es um Gendefekte­ geht. Ich finde wenn es die Möglichke­it gibt den Kind eine lebenswert­es Leben zu geben dann bin ich 100% tig dafür. Wer will schon ein krankes Kind oder welches Kind will krank sein. Aber mehr nicht.
 
08. 02. 2016
13:45 Uhr
ich finde man sollte sich daraus halten
 
08. 02. 2016
13:31 Uhr
Ich denke da sind meine Meinungen gezwiespal­tet man kann es zustimmen aber auch sagen nein

Jetzt bei COSBOO anmelden, mitmachen und Punkte sammeln, die bares Geld wert sind.

Neu bei COSBOO? Registriere Dich!

Jetzt kostenlos registrieren Zum Gastzugang

Weitere aktuelle Beiträge aus der COSBOO-Community