COSBOO Community

Dies ist nur einer von vielen interessanten Beiträgen auf COSBOO

Das Dorf der Zukunft

Was sich nach einer fernen Utopie anhört, wird in Almere in den Niederlanden seit dem Sommer 2016 in die Praxis umgesetzt.
Der Strom stammt von regenerativen Energien, das Essen wächst in Gewächshäusern vor der eigenen Haustür, das Wasser wird direkt in der Nachbarschaft gesammelt, und der Müll ist kaum existent, weil es eine nahezu vollständige Kreislaufwirtschaft gibt.
Mit dem ReGen-Village wird an dem ersten Dorf gebaut, dass in den Bereichen Nahrungsmittel-, Wasser- und Energieversorgung und natürlich Müllentsorgung komplett autark sein soll. Das regenerative Dorf soll in 18 Monaten bezugsfertig sein und bis zu 100 Bewohnern in 25 Häusern Platz bieten.
Das Dorf ist so angelegt, dass Wohnbereiche und jene, die zur Versorgung genutzt werden, unmittelbar in Berührung stehen – anders als heute in Städten üblich, wo Wohnen und Produzieren weit voneinander entfernt stattfinden. .
Die 25 unterschiedlich großen Wohnhäuser (durchschnittlich 120 Quadratmeter Wohnfläche) des Modell-Dorfs werden im Kreis angeordnet, während Gewächshäuser, Gärten, Weiden und Aquaponics im Zentrum liegen – umgeben von Gemeinschaftseinrichtungen wie einem Spielplatz, einem Park und einem Schwimmbad. Auch mit selbst produziertem Ökostrom geladene Elektroautos soll es geben.

Würdest du gerne hier wohnen?

Wie fühlst Du Dich, wenn Du so etwas liest?


5

26

138

3

0

0
13. 01. 2017
12 Kommentare
 
29. 01. 2017
14:05 Uhr
dass ist doch mal ein Schritt in die richtige Richtung
 
25. 01. 2017
23:33 Uhr
hört sich ganz interessan­t an
 
22. 01. 2017
23:23 Uhr
In Deutschlan­d wird es sowas nicht geben. Da machen die Lobbyisten­, bzw. die Wirtschaft­sbosse, die um ihre Einnahmen Angst haben und alles beim alten lassen wollen, nicht mit !
 
21. 01. 2017
19:37 Uhr
Sieht nicht einladend aus
 
16. 01. 2017
07:26 Uhr
Das ist echt Klasse. Da würde ich sofort hin ziehen. Sind noch Wohnungen frei?
 
15. 01. 2017
15:03 Uhr
Die Idee gefällt mir sehr gut. Da würde ich gern wohnen.
 
14. 01. 2017
17:26 Uhr
Sehr gut. Aber warum erst jetzt? Gibt es schon eine ganze weil, aber die Info kommt erst jetzt. In Deutschlan­d schwierig sich komplett ,,autark" zu machen, weil du von System her abhängig bleiben sollst ( Strom, Öl, Pharmaindu­strie & etc). Traurig, aber wahr. Und in der Stadt, wäre das Problem Hundekäck­e vielleicht­ auch gelöst (z.b. gleich kommpostie­rt & genutzt zum anbau wie bei dem Film ,,MARS"). Tolle Idee, immer wieder gut. Mfg (())
 
14. 01. 2017
08:37 Uhr
Hab schon mal davon gehört, eine echt super Sache
 
14. 01. 2017
06:53 Uhr
Ja es wird langsam zeit das der Mensch lernt werte zu schaffen und mit seiner Natur liebevoll umgeht zeigt dieses bespiel danke euch zeigt allen das es anders geht
 
13. 01. 2017
22:33 Uhr
Das ist ja eine klasse Sache. Das erste mal das ich davon gehört habe.
 
13. 01. 2017
18:26 Uhr
Wozu brauch man 120 qm² große Wohnungen,­ da kann es mit dem Umweltbewu­ßtsein nicht weit her sein. Die Idee ist super soweit der Luxus außen vorgelasse­n wird.
 
13. 01. 2017
18:09 Uhr
Höchst interessan­t und verlockend­ für sehr Umweltbewu­ßte Menschen, aber Fahrräder­ fänd ich besser.

Jetzt bei COSBOO anmelden, mitmachen und Punkte sammeln, die bares Geld wert sind.

Neu bei COSBOO? Registriere Dich!

Jetzt kostenlos registrieren Zum Gastzugang

Weitere aktuelle Beiträge aus der COSBOO-Community